Letztes Feedback

Meta





 

Archiv

Mittwoch, der 10.12.08

so. heute morgen bin ich schon früh aufgewacht. um halb 6 oder so, obowohl ich noch bis kurz vor 7 schlafen durfte. gott sei dank, bin ich dann nochmal eingeschlafen. im moment schlafe ich echt schlecht, ich weiß nicht was los ist. jeden morgen bin so müde. aber naja. als mein wecker dann klingelte, war ich extrem müde, wie sooft in letzter zeit. ich hab auf mein handy geschaut & musste gleich lächeln. eine sms, wie fast jeden morgen & von wem wohl? meinem süßem schatz rapha. eigentlich finde ich den kosenamen schatz doof. jeder nennt seine freundin/seinen freund schatz. aber ich nenne ihn trotzdem so. ich bin halt ein bisschen unkreativ. für ihn bin ich sein engel. hört sich irgendwie besser an. aber egal, zurück zum thema. ich habe mich echt gefreut, denn so fängt der tag echt gut an. ich kriege jeden tag eine guten-morgen-sms & jeden abend eine gute-nacht-sms. sehr schön. kennt ihr das, wenn ich morgens aufwacht & euch auf nichts freuen könnt, weil einfach nichts besonderes ansteht in nächster zeit? ohja, das kennt jeder, glaub ich. ich hab es auch oft gehabt. doch jetzt steh ich jeden morgen voll freude auf, weil bald mein schatz (schon wieder dieses "schatz" kommt. ich zähle die tage runter, und so stehe ich jeden morgen auf, voller freude, dass ich nur noch einen tag weniger warten muss, bis er da ist. naja. ich bin dann aufgestanden, hab meine klamotten zusammen gesucht & bin ins bad gewatschelt. wie jeden morgen, stand ich erstmal vorm spiegel & habe ein paar grimassen gezogen, das radio angemacht & laut mitgesungen. heute wollten meine haare nicht, wie ich will. also hab ich mir einfach einen zopf gemacht. & mal wieder meine jogginghose an. was wohl alle denken müssen, dass ich fast jeden tag in jogginghose zur schule komme? naja, kann mir ja egal sein, sollen sie denken was sie wollen. um 7.35 hab ich mich dann auf den weg zu "unserer" ecke gemacht. wo meine beste freundin anna auch schon gewartet hat. zusammen haben wir uns auf den weg zur bushaltestelle gemacht & dann zur schule. ich hasse es. wir hassen es. immer dieses warten in der aula, bis es klingelt. weil der französischkurs unseren klassenraum belegt. nach ewig langem warten, hat es dann geklingelt & wir konnten in unsere klasse. ich bin gleich auf marlene zugestürmt, weil sie geburtstag hat. ganze 15 jahre alt ist sie jetzt. und ich in einem halben jahr 16. irgendwie freue ich mich nicht so sehr darauf. wir hatten dann englisch. oh, eine englisch-arbeit stand an. ich hatte mal wieder nicht gelernt, aber für englisch ist das bei mir auch meistens nicht nötig, weil ich die sprache beherrsche. nach der arbeit ging der unterricht weiter mit mathe, wirtschaft & dann deutsch. DINGDONG. schluss. mittwochs muss ich mich immer so beeilen, damit ich noch einen platz im bus mit anna bekomme. nur anna ist heute nicht mit im bus gefahren, sondern zu mandy nach moisburg. irgendwann, kam mir ungewöhnlich lange vor, war ich dann zu hause. als ich nach dem essen nach oben kam, musste ich erstmal viele texte in mein heft übertragen. und jaaa. vorm pc sitzen. jetzt sitze ich hier, und schreibe. ich muss noch so viel für die schule machen, aber ich habe gar keine lust. schule ist wichtig, aber ich hasse schule. nur den unterricht. meistens, manchmal ist er auch lustig. was ich heute den tag noch so machen werde? hausaufgaben machen, chatten & wenn anna nicht so spät kommt, vllt noch zu ihr, oder sie zu mir. abends telefoniere ich bestimmt wieder mit rapha. wie immer. es ist meistens immer der gleiche ablauf, dasselbe schema. langweilig. ich will mal etwas anderes. ich liebe ihn. ich freue mich, wenn er in einer stunde ungefähr on kommt. ohja, ich freue mich sehr. ich wüsste nicht, was ich ohne ich machen würde. und ich freue mich auf unsere gemeinsamen ferien. egal, was leute von fernbeziehungen halten. ich liebe ihn. und das wird auch lange so bleiben. das wort "immer" will ich hier nicht benutzen. für immer lieben ? ich glaub in meinem alter, ist das nicht angemessen so etwas zu sagen bzw. schreiben. es kann/wird noch so viel passieren. ich wünsche mir im moment nichts anderes als mit ihm für "immer" zusammen zu sein. aber wird das in einem jahr auch noch so sein? wir werden sehen. ich bin sehr gespannt. das wars von mir heute. bis morgen ♥

1 Kommentar 10.12.08 16:00, kommentieren

Mittwoch, der 10.12.08 Abends.

Ja, schon wieder eröffne ich einen blog. warum wollt ihr wissen ? weil ich einfach alles aufschreiben muss, was mich beschäftigt. mir gehts im moment, iwie .. ich weiß nicht. ich bin durcheinander. ich bin müde & kaputt im moment, ich schlafe einfach miserabel. warum? wahrscheinlich weil winter ist. mir kommen aber auch oft einfach tränen .. ich weiß nur nicht wieso. sie kommen einfach, ohne grund. oh doch, wahrscheinlich hat es einen grund, aber ich weiß ihn nicht oder nur im unterbewusstsein. irgendetwas belastet mich, ich wüsste zu gerne was. ist es die angst, ihn zu verlieren? oder doch meine kindheit.? oder vllt doch was ganz anderes? ich vermisse ihn, das weiß ich. aber das ist es nicht, dass ich solche probleme grad habe. die angst ihn zu verlieren? ohja, die habe ich. ich glaube echt ich hab echt große probleme damit. auch insgesamt, leute die mir wichtig sind, zu verlieren. ich sollte etwas dagegen machen.. aber naja. meine kindheit? kann natürlich sein, aber da ich eh fast nichts weiß, was damals passiert ist, kann ich dazu nichts sagen. aber.. ich glaube schon das es was mit rapha zu tun hat, ich weiß nur nicht genau was. ich glaube es kommt einfach alles zusammen.. das muss es sein. anders kann ich mir es nicht erklären. warum kann ich eigtl nicht einfach glücklich sein, so wie es ist? immer ist irgendetwas. ich möchte EINMAL .. nur einmal.. so glücklich sein, wie andere es sind. ich mach mir immer zu viele gedanken, andere leben einfach. ach. ich weiß nicht was ich noch schreiben soll. PEACE OUT.

10.12.08 19:39, kommentieren

Freitag, der 12.12.08 / Die Entfernung macht mir zu schaffen.

vielleicht kennt ihr das, wenn ihr aufsteht und wisst das der tag nichts gutes bringt? so war es heute morgen bei mir. ich wollte zuerst gar nicht aufstehen, als mein wecker klingelte. aber meine mum hätte mich sowieso in die schule geschickt. langsam aber sicher macht mir die entfernung sehr zu schaffen. diese sehnsucht, die 332km die uns trennen. bevor ich schlafe, denke ich an ihn. wenn ich träume, denke ich an ihn. ( vlllt. ein grund für meine schlafstörungen in letzter zeit ) wenn ich aufwache, denke ich an ihn. den ganzen tag, denke ich an ihn. ja total krank, ich weiß. aber ich liebe ihn. diese entfernung, die alles zerstört, das was uns beide verletzt. das wir hassen, hassen das was unsere beziehung komplizierter macht. das was uns verbindet & gleichzeitig trennt. ich vermisse ihn mehr als alles andere der welt. was ich alles drum geben würde, das er nur für ein paar sekunden oder minuten hier wäre. ich würde ihm sagen, wie sehr ich ihn liebe. wie sehr ich ihn vermisse, dass ich nicht ohne ihn will. Und dann würde ich ihn einfach küssen. den moment einfach genießen. aber leider geht das nicht. ich würde echt alles darum geben, ihn nur einmal berühren zu dürfen. ja, ich sehe ihn bald. aber heute vermisse ich ihn mehr als sonst. was ist los? ich weiß es selbst nicht. ich freue mich, ihn bald zu sehen. aber ich vermisse ihn JETZT. ich will das er JETZT hier ist & nicht erst in 17 tagen. Ich hasse diese entfernung. mehr kann ich heute nicht sagen.

12.12.08 13:30, kommentieren

Freitag, der 12.12.08 / Verletzen.

vielleicht kennen es manche von euch. das jeder junge, mit dem ihr bisher zusammen wart, euch betrogen, belogen, verarscht oder verletzt hat. & das ihr dann einen jungen kennengelernt habt, oder auch schon gekannt habt, wo ihr dachtet "mit dem passiert mir sowas nicht." & wieder ist es das gleiche, er verletzt euch. ihr wisst nich was ihr tun sollt. ihr liebt ihn so sehr, dass ihr ohne ihn nicht könnt oder nicht wollt, ihr seid am ende, ihr heult nur noch, ihr könnt nichts essen weil ihr sonst alles wieder auskotzt. ja, wenn ihr sowas schon hattet... dann wisst ihr wie es mir geht. ich dachte ich kann ihm vertrauen. nur leider hat er dieses vertrauen so sehr ausgenutzt. er hat mich verletzt wie jeder andere zuvor. ich dachte, mit ihm ist es nicth so. ich kannte ihn schon lange, wir waren schon zusammen. ich war mir echt sicher, dass es mit ihm schön wird, trotz der entfernung. alles schien schön & perfekt. & jetzt? jetzt kommt raus, wie sehr er mein vertrauen missbraucht hat. wieder gehts mir so schlecht, wieder kotze ich nur noch...wie vor einem monat. wo unser letzter derber streit war. und worum gehts bei diesem streit.. ? um dasselbe thema, nur diesmal ist es schlimmer & härter. wenn sich das jetzt nicht regelt.. dann weiß ich nicht, was ich tun soll. wie ich schon wieder das alles durchstehen soll. letztes mal bin ich an dem gedanken ihn zu verlieren schon verreckt. eine woche gings mir dreckig, dann wars wieder gut mit uns. und wenn sowas wieder passiert. das schaffe ich nicht. warum immer ich? warum werde immer ich verletzt & nicht die anderen?

12.12.08 18:21, kommentieren

Samstag-Nacht, der 13.12.08

schon wieder. schon wieder wurde ich verletzt. er hat mich belogen, betrogen & ausgenutzt. wisst ihr wie weh das tut, wenn diese person die ihr über alles liebt, mit der ihr dachtet es hält lange, euch so verletzt? mein herz weint. alles ist kalt & leer. er hat mein herz gebrochen. wenn er jetzt geht, wird mein leben mit ihm gehen. ich dachte ich habe endlich mal glück im leben, doch jetzt weiß ich, dass es ein fehler war ihm mein herz zu geben. er hat es in 1000 teile gerissen & im wind verstreut. ich hätte nie gedacht, dass liebe so stark sein kann, mich so stark beeinflussen kann. ich habe mir mal geschworen nie wieder so zu lieben & doch tu ich es jetzt. und mal wieder wurde ich verletzt. immer und immer wieder passiert sowas. ich frage mich sooft warum ich.. und nicht wer anders? warum kann ich nicht einfach glücklich sein? was hab ich falsch gemacht? selbst wenn alles wieder "gut" sein würde. so schön wie früher könnte es nie werden. wie soll ich ihm je wieder so vertrauen? er hat mein vertrauen schamlos ausgenutzt, und das tut am meisten weh. ich kann nicht ohne ihn. ich will nicht ohne ihn. ich bin nicht gläubig. aber bitte, bitte lieber gott, mach das alles wieder gut wird. ich hab keine kraft mehr.

13.12.08 05:52, kommentieren

Samstag-Abend ( Nacht ), der 13.12.08

was tun, wenn das schlimmste was einem passieren könnte, kurz davor ist wahr zu werden? kann mir einer eine antwort geben? ich schreie, ich heule, ich bin am ende. wenn diese beziehung vorbeigeht... dann stirbt ein teil von mir. habt ihr je so bedinungslos geliebt, dass euch alles egal ist außer demjenigen/derjenigen? das ihr alles um euch vergesst, alleine wenn ihr an die person denkt? .. und kennt ihr das wenn ihr wegen der person heult, so sehr heult das ihr zusammenbrecht & denkt ihr müsst gleich sterben? kennt ihr das auch, dass ihr am liebsten sterben würdet, bei dem gedanken ohne diese person zu sein? wenn ja.. dann wisst ihr wie es mir geht. ICH LIEBE IHN. ICH WILL NICHT OHNE IHN. egal, wenn andere sagen das ich was besseres verdient habe. ich will nur ihn. niemanden anderen.

13.12.08 23:41, kommentieren